Kriterien bei einem Reifenwechsel

Alle Jahre wieder stehen Autofahrer vor der Herausforderung, sich der Jahreszeit entsprechende Reifen zu besorgen und das Fahrzeug umzurüsten. Ein von Reifenherstellern als entscheidend empfohlenes Kriterium ist dabei die Temperatur.
Die Produzenten empfehlen einen Wechsel auf Winterreifen schon bei +7Grad Celsius, da Sommerreifen ab dieser Temperatur entscheidend an Haftung verlieren und somit nicht mehr als sicher anzusehen sind. Das liegt an den verschiedenen Gummimischungen, die den unterschiedlichen Anforderungen von Sommer und Winterfahrbetrieb gerecht werden. Winterreifen haben eine andere Gummimischung als Sommerreifen und gewährleisten auch bei niedrigsten Temperaturen gute Haftung auf nassen oder schneebedeckten Straßen.

Darüber hinaus ist das Profil mit vielen Rillen und auch Lamellen versehen, welche gerade bei Schnee und Eis die Fahreigenschaften deutlich verbessern. Die Profiltiefe sollte bei Winterreifen nicht unter die 4-mm Marke rutschen, da sonst die ehemals positiven Merkmale eines Winterreifens erheblich nachlassen. Wenn nun der Reifenwechsel ansteht, ist die Frage für jeden Autobesitzer, welcher Reifen ist gut für mein Fahrzeug? Um hier zu einer Entscheidung zu kommen, sind die jährlichen Reifentests vom ADAC oder anderen Automobilklubs sehr hilfreich.

Getestet werden jeweils verschiedene Produkte von mehreren Herstellern in unterschiedlichen Größen. Wichtige Prüfkriterien hierbei sind das Fahrverhalten auf nasser oder trockener Straße. Des Weiteren werden die Fahreigenschaften auf Schnee und Eis untersucht. Abrollgeräusch und Fahrkomfort sind ebenso wie Kraftstoffverbrauch und Verschleiß wichtige Prüfkriterien, die Testreifen absolvieren müssen. Anhand dieser Prüfungen und dem persönlichen Fahrzeugeinsatz im Winter sollte jeder den richtigen Reifen finden. Dabei ist es nicht immer richtig, den billigsten Reifen zu wählen, da gerade etwas teurere Produkte oft durch ausgezeichnete Fahreigenschaften und lange Haltbarkeit überzeugen. Natürlich gilt das auch für die warme Jahreszeit, in der man keinesfalls mit den Winterreifen weiterfahren sollte. Die besten Winterreifen werden im Sommer unsichere Fahreigenschaften und einen rapiden Verschleiß aufweisen, wegen der auf niedrige Temperaturen ausgelegten Gummimischung.

Sie können einen Kommentar, oder Trackback von Ihrer Website hinterlassen.

One Response to “Kriterien bei einem Reifenwechsel”

  1. Reifen sagt:

    Generell lassen sich Reifen in Billig- und in Markenprodukte unterscheiden. Wer sich für die am Anfang etwas teuren Markenreifen entscheidet fährt nicht nur sicherer, sonder spart im Endeffekt aufgrund deutlich geringerer Verschleißerscheinungen wesentlich mehr Geld.

NEUEN KOMMENTAR SCHREIBEN